herzlich willkommen im otto-wolff-institut

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Informationen über Otto Wolff von Amerongen, das owiwo und seine Ziele finden Sie unter dem Menü "Profil".

     

    Aktuelles

  • Ordnungspolitischer Kommentar 04/2018: "Die zwei Probleme des EU-Kommissionsplans zur Moblisierung von Finanzmärkten gegen den Klimawandel" von Philipp Paulus mehr...(pdf)
  • Ordnungspolitischer Kommentar 03/2018: "Braucht es noch öffentlich finanzierte Rundfunkangebotte?" von Oliver Arentz mehr...(pdf)
  • Ordnungspolitischer Kommentar 02/2018: "Das Gesundheitswesen im Fokus" von Larissa Hages und Rebekka Rehm mehr...(pdf)
  • Ordnungspolitischer Kommentar 01/2018: "Viel Glück im neuen Jahr! Zur Glückspielregulierung in Deutschland" von Clemens Recker mehr...(pdf)

 

  • Otto-Wolff-Discussion Paper 06/2017: "Welche systematischen Unterschiede gibt es zwischen digitalen und analogen Plattformmärkten und was bedeutet das für die Regulierung?" von Sandra Hannappel, Rebekka Rehm und Steffen J. Roth mehr... (pdf)
  • Otto-Wolff-Discussion Paper 05/2017: "Digitalisierung, Lock-in-Effekte und Preisdifferetzierung" von Larissa Heges, Christoph Oslislo, Clemens Recker und Steffen J. Roth mehr... (pdf)
  • Otto-Wolff-Discussion Paper 04/2017: "Die betriebliche Altersversorgung bei kleinen und mittelständischen Unternehmen vor dem Hintergrund der aktuellen Reformen" von Oliver Arentz und Sandra Hannappel mehr... (pdf)
  • Otto-Wolff-Discussion Paper 03/2017: "Welche Faktoren bestimmen, ob digitale Plattform-Märkte einer regulierung bedürfen?" von Sandra Hannappel, Rebekka Rehm und Steffen J. Roth mehr... (pdf)
  • Otto-Wolff-Discussion Paper 02/2017: "Regelementierte Berufe - Wettbewerbsindikatoren der Europäischen Kommission auf dem Prüfstand" von Clemens Recker und Oliver Arentz mehr... (pdf)
  • Otto-Wolff-Discussion Paper 01/2017: "Helfen höhere Mindestlöhne in der Pflege?" von Larissa Hages, Rebekka Rehm und Steffen J. Roth mehr... (pdf)